• Wandern

    unendliche Möglichkeiten

  • Sommer

    Hoch hinaus

  • Familienfreuden

    Wandern mit Kindern

Wandern und Bergsteigenvon 300 auf 3900 m

Wandern im Vinschgau - unendliche Möglichkeiten: von der gemütlichen Alm- oder Waalwanderung mit wenigen Höhenmetern, tollen Einkehrmöglichkeiten und Liftunterstützung bis hin zu anspruchsvollen Bergwanderungen, Gipfeltouren, Klettersteigen - im Vinschgau finden Sie dies alles im Überfluss.

Bereits im Frühjahr ist durch die klimatisch begünstigte Alpensüdseite schon viel möglich: ausgedehnte Waalwanderungen und höhere Touren am Sonnenberg sind schon möglich, durch die sonnenexponierte Lage schmilzt der Schnee am Sonnenberg schon recht früh. Falls man dann noch Lust auf eine Skitour hat: im Martelltal ist dies bis Ende Mai möglich, beides liegt sehr nahe -  Sie könnten also morgens eine Skitour unternehmen und nachmittags im T-Shirt am Sonnenberg auf der Terrasse einer Jausenstation die Sonne genießen.

Im Sommer locken viele urige Almen, auf denen "glückliche Kühe" weiden, deren Milch für den weit bekannten Vinschger Almkäse verarbeitet wird - eine Delikatesse! Jetzt ist alles möglich: Hochtouren, Besuch hoch gelegener Schutzhütten, schattige Touren am Nördersberg. Das ist das Praktische: falls es im Tal zu heiß wird, flieht man in die Berge, dort sorgen angenehm frische Temperaturen für Erholung.

Im Herbst genießen Sie das Farbenspiel der Wälder, mit dem nun tiefen Blau des Himmels hat man perfekte Kontraste, die Landschaft ist schon fast kitschig schön. Es beginnt die Törggele-Zeit mit typischen Speisen und gebratenen Kastanien, man probiert den "Nuien" (neuen Wein) und sitzt gemütlich beisammen.

 

Unsere Wandertipps

Waalwege und Schlösser

Wer in den Vinschgau kommt, muss unbedingt ein Mal auf eine Waalweg gewandert sein, das gehört sozusagen zum "Pflichtprogramm"!

Ein Spaziergang entlang der Waalwege zum Bergmuseum MMM Juval des Bergsteigers Reinhold Messner oder eine Besichtigung der Galerie Schloss Kastelbell sind empfehlenswert.  Beide Schlösser sind über den Latschanderwaal erreichbar.

Darüber hinaus gibt es noch viele andere Waalwege mit tollen Ausblicken: der Berg- und Leitenwaal in Schluderns, der Raut- und Neuwaal in Morter bieten tolle Rundwanderungen mit imposanten Aussichten.

Genießen Sie das beruhigende Plätschern des Waalwassers im Vorbeigehen und tolle Ausblicke auf die Vinschger Landschaft.

Das Wasser wird übrigens nach wie vor zur Bewässerung eingesetzt!

Waalwege im Vinschgau

Churburg, unser Familientipp

Über Schluderns erhebt sich die Churburg: eine der besterhaltenen Burgen Südtirols mit der größten privaten Rüstkammer und einem märchenhaften Arkadengang.

Die Führung ist auch für Familien interessant, auf Kinder wird ganz speziell eingegangen! (Führungen vom 20. März bis 31. Oktober)

Einen Besuch der Burg kann man wunderbar mit einer der schönsten Waalwanderungen im Vinschgau kombinieren: der Aufstieg von der Burg zum Bergwaal lohnt sich auf jeden Fall! Der Leitenwaal schließt an den Bergwaal an und mündet an Ganglegg, eine archeologische Ausgrabungsstätte gibt mit Schautafeln Einblicke in die ferne Vergangenheit!

 

Martelltal

Das Martelltal ist sicher eines der schönsten Seitentäler im Vinschgau. Ca. 25 km lang bietet es allein schon eine Fülle verschiedenster Wandermöglichkeiten.

Von gemütlichen Wanderungen auf die Schutzhütten und Almen bis hin zu anspruchsvolleren Touren auf die zahlreichen 3000er, es ist für jeden etwas dabei und die Naturlandschaft des Martelltales ist großartig.

Unser Haus liegt quasi am Eingang des Martelltales, somit ist man schnell am Ausgangspunkt der zahlreichen Wanderungen.

Vinschger Höhenweg

Zugegeben: nicht so bekannt wie sein Meraner Pendant, aber nicht minder reizvoll! Wir stellen hier den Abschnitt St.Martin - Schlanders vor:

mit der Seilbahn von Latsch gemütlich zum Bergbauernweiler St.Martin am Kofel auf der Sonnenseite des Vinschgaus.

Vorbei an zahlreichen Höfen (Einkehr am Egghof und Fisolgut möglich) bietet dieser Abschnitt des Vinschger Höhenweges einen atemberaubenden Blick auf die Gletscher des Martelltales und Einblicke in die Kulturlandschaft des Vinschgaus.

Und das Beste: diese Wanderung ist von März bis November möglich!

Wir können entweder auf Weg Nr. 14  direkt nach Schlanders oder über Schloss Schlandersberg und den Ilzwaal nach Kortsch wandern und von dort zum Bahnhof. Die Vinschgerbahn bringt uns wieder an den Ausgangspunkt zurück.

Almen und Hütten

 

 

Die meisten Almen und Hütten sind relativ leicht zu erreichen - als Belohnung für den Aufstieg winken typische Südtiroler Gerichte: Knödel in allen Variationen, Kaiserschmarren, Speckbrettl....

Die Einkehr auf einer Alm oder Hütte - ein besonderes Erlebnis für jedermann!

Der Vinschgau hat auch sie noch: bewirtschaftete Almen, auf denen noch glückliche Kühe weiden. Die Milch wird dann gleich vor Ort zu einer wunderbaren Köstlichkeit verarbeitet: Vinschger Almkäse - eine Delikatesse!

 

Liste Schutzhütten

Bergseen im Vinschgau

Im Vinschgau gibt es zahlreiche Bergseen, manchmal sehr weit oben wie die Saldurseen im Matscher Tal oder der Göflaner See oberhalb Schlanders, oft aber auch einfacher zu erreichen, wie der Tarscher See oder der Zirmtaler See oberhalb Kastelbell. Diese letzten beiden kann man wunderbar mit einer Einkehr auf der gleichnamigen Alm kombinieren...

Lohnend ist auch ein Abstecher in das Meraner Land zu den Spronser Seen, eine anstrengende, aber wunderschöne Tour!

Gipfelfreuden für jedermann

Wir haben sehr viele hohe Berge - richtig! Und einige davon sind technisch gesehen relativ leicht zu besteigen. Zu nennen wären die Vermoispitze - unser Hausberg, der mit Seilbahnunterstützung von St. Martin zu erreichen ist und die Spitzige Lun oberhalb Mals.

Beide Gipfel bieten eine grandiose Gipfelschau: von der Vermoispitze kann man die Gletscher des Martelltales bewundern.
Die Spitzige Lun bietet beste Aussichten auf den König Ortler samt Königspitze, Südtirols höchster und zweithöchster Berg.

Aber natürlich ist der Vinschgau auch ein Eldorado für ambitionierte Wanderer oder Bergsteiger. Die Alpinschule "Feel the Mountains" und Bergführer sorgen für professionelle Begleitung bei anspruchsvollen Gipfeltouren.

Geführte Wanderungen

Zusammen mit dem Berglouter Andy führen wir Sie 3 Mal wöchentlich zu den schönsten Plätzen im Vinschgau, meist suchen wir spezielle Insidertouren aus, die nicht so überlaufen sind und wunderbare Ausblicke bieten.

Immer Montag, Mittwoch und Freitag entführen wir Sie in unsere faszinierende Bergwelt. Das Programm liegt an der Rezeption aus, dort können Sie sich auch gleich zu den Touren persönliche Infos holen und sich ganz unkompliziert einfach anmelden.

Die Teilnahme ist bei uns als Partnerbetrieb kostenlos!

 

Wochenprogramm Wandern

Via Claudia Augusta

OK - das ist jetzt kein Wandertipp, aber wer die tolle Landschaft des Vinschgaus ganz gemütlich vom Rad aus an sich vorbeiziehen lassen will, für den ist dieser Vorschlag genau das Richtige!

Entweder mit dem eigenen Rad oder einem unserer Leihräder zum Reschen hochtreten (für sehr Sportliche) oder Sie nutzen die gemütliche Variante mit Shuttle (DI und DO um 09:45 mit freeride.vinschgau) bis zum Reschensee.

Von dort fährt man die meiste Zeit bergab oder flach der Etsch entlang bis zum Hotel zurück.

Eine Fahrt über die Via Claudia Augusta ist für Jedermann/-frau machbar.

Es ist außerdem möglich, sich an verschiedenen Bahnhöfen und in Reschen Räder zu leihen, die dann wiederum an Bahnhöfen mit Radverleih zurückgegeben werden können.

Instagram